Nun mach doch mal ’nen Punkt…

… sagt man umgangssprachlich, wenn jemand fortwährend auf dem gleichen Thema herumreitet. Mal einen Punkt machen: Das empfehlen auch Sprachkritiker Rednern und Schreibern immer wieder, um den geplagten Lesern/Hörern die Aufnahme des Geschriebenen oder Gesagten zu erleichtern. Kurze Sätze lesen sich zumeist leichter als lange, gewundene. Es bedarf wohl der Sprachkraft eines Thomas Mann oder Heinrich von Kleist, um den verschachtelten (für Gebildete: hypotaktischen) Sprachstil genießbar zu machen (und auch das nur für Literaturfreunde). Wer hat diese Gabe schon?

 Den anderen wird aus gutem Grund der oben genannte Rat gegeben. Aber was geschieht dann? Immer wieder erlebt man, dass hoffnungsvolle Nachwuchsjournalisten oder Jung-Akademiker, die jahrelang Schachtelsätze und Nominalstil eingeübt haben, schließlich merken, dass sich der erfahrene Redakteur oder Professor davon mitnichten beeindrucken lässt, sondern genervt einen weniger geschraubten Stil einfordert – vor allem kürzere Sätze. Und schon fallen die Punkte über die Stilwüsten hernieder wie Regen am Ende der subtropischen Trockenzeit. Erst spärlich. Dann in Massen. Vor. allem. dort. wo. sie. nicht hingehören.

 Beliebte Möglichkeiten sind:

 - die Während-Falle: Wir haben noch einmal über die Angelegenheit gesprochen und einen Punkt gemacht. Während die anderen lieber ein Komma setzen und somit einen zwar deutlich längeren, aber dafür grammatikalischen Satz produzieren.  

 - Punkt statt Komma bei nachgestellten Erläuterungen:             
Die Evaluation fand in der Kalenderwoche 45 und 46 statt. Rund eine Woche später als geplant, da die Einführung für Lektoren ebenfalls mit einer Woche Verzögerung stattfinden musste.

 
Das Problem ist nun leider, dass die begründete stilistische Forderung nach kürzeren Sätzen nicht von der Notwendigkeit befreit, sich an grammatische Regeln zu halten. Also bleibt nur die Wahl zwischen Umformulierung oder einem längeren Satz. Ab und zu darf’s ja auch ein bisschen mehr sein…

 Beispiele für Umformulierungen:

 Wir haben noch einmal über die Angelegenheit gesprochen und einen Punkt gemacht. Unterdessen setzten andere lieber …

 Die Evaluation fand in der Kalenderwoche 45 und 46 statt, rund eine Woche später als geplant. Grund war, dass die Einführung für …


jj
 

dass vs. daß

Jugendsprache und Anglizismen

CDU gegen Denglisch

Mehr Fehler durch Rechtschreibreform?

Politische Metaphern


Über dieses Blog

Startseite

Diese Seite bookmarken:

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   delicio.us   Yigg   Linkarena